Project Description

Endurofun Tours

Marokko

Tourbeschreibung

Rundreise Marokko

Das ‘Tor zu Afrika’, wie das Land an der Atlantikküste und am Mittelmeer auch bezeichnet wird, erwartet dich! Erlebe auf dieser Rundreise viele Höhepunkte wie zum Beispiel Marrakesch, Todra- und Dadès-Schlucht und den Erg Chebbi. Weitläufige Wüstenflächen, fruchtbare Oasen sowie das faszinierende Atlas-Gebirge, aber auch die bunte, geruchsintensiven Märkte gilt es zu entdecken.

12 Tage Marokko

Diese Rundreise durch Marokko entführt dich in eine orientalisch und zuweilen auch europäisch geprägte Welt. Sowohl die wunderschöne Landschaft als auch die historisch bedeutsamen Königsstädte und nicht zuletzt die herzliche Art der Marokkaner machen den unvergleichlichen Reiz dieses Landes aus.

Die Reise beginnt und endet in Marrakesch. Von dort fahren wir über den Hohen Atlas bis an die algerische Grenze zum Erg Chebbi. Dort übernachten wir unter einem sternenklaren Wüstenhimmel in einer großzügigen Hotelanlage unmittelbar an den Dünen. Nach zwei erholsamen Tagen, natürlich wird dabei der Erg Chebbi ausgiebig erkundet, geht es über das Gebirge in die Todra- und Dadès-Schlucht und zurück über den Hohen Atlas nach Marrakesch. Diese Stadt verdeutlicht ganz besonders den marokkanischen Lebensstil, den wir noch für einen Tag genießen.

Leistungen (deaillierter Ablauf weiter unten):

  • 10 Tage – Enduro Trekking
  • Transfers Flughafen – Marrakesch – Flughafen
  • kostenloser Motorradtransportservice ab verschiedenen Sammelpunkten in Deutschland, Schweiz (Achse Frankfurt, Basel, Genua), oder nach Absprache nach Marrakesch und zurück
  • Umfangreiche Vorabinfos, Beratung und Hilfestellung – einfach buchen und losfahren.
  • Alle Übernachtungen in guten Hotels im DZ, Einzelzimmer auf Anfrage gegen Mehrpreis
  • Halbpension
  • bei der Mittagspause großes Picknick und Getränke
  • Gepäcktransport im Begleitfahrzeug während der Tour
  • technische Unterstützung (soweit möglich) während der Tour
  • deutscher Tourguide
  • Navigationstraining auf Wunsch
  • Sandfahrtraining auf Wunsch
  • Wasser während der Tagestouren
  • Mitnahme von alkoholischen Getränken (Bier und Wein)

Preis

  • 2.950,00 Euro bei vier Teilnehmern
  • 2.480,00 Euro bei fünf Teilnehmern
  • 2.250,00 Euro bei sechs Teilnehmern bis maximal 9 Teilnehmern

ohne Flug nach Marrakesch und zurück (von vielen deutschen Flughäfen möglich, Ryanair)
für internationale Teilnehmer auch ab Basel, Amsterdam, Brüssel, London, Paris oder Madrid und natürlich zurück.

Unterkunft

Die Unterbringung erfolgt in guten, zumeist zentral gelegenen Hotels der 3* und 4* Landeskategorie. Einige der Hotels verfügen über einen Swimmingpool. Die Zimmer sind mit eigenem Bad und WC und den notwendigen Dingen ausgestattet. Bitte erwartet aber keinen besonderen Luxus. Alleinreisende werden in Zweibettzimmern untergebracht, sofern nicht ein Einzelzimmer gebucht und bestätigt wurde. Bitte beachtet, dass einige der Hotels mit nur unzureichenden Heizungssystemen ausgestattet sind, so dass ihr in den Frühjahr- und Herbstmonaten warme Kleidung mitbringen solltet.

Mahlzeiten

Das Frühstück und Abendessen ist im Reisepreis inbegriffen, ebenso das Picknick der Tagesetappen. Die marokkanische Küche wird von vielen bekannten Köchen als eine der besten der Welt bezeichnet. Die besondere Note entsteht durch die unterschiedlichen Einflüsse aus Europa, Afrika und Vorderasien.
Typische marokkanische Gerichte sind: Tajine, Couscous, Geflügel, Schaf-, Lamm- und Rindfleischspieße sowie viele Gemüsesorten. Es gibt viel frisches Obst und zum Tee Erdnüsse als Snack. Gerne werden Speisen mit Rosinen, Datteln, Ingwer und Honig angerichtet.

Das klassische Besteck der Marokkaner sind zwei Finger und der Daumen der rechten Hand. Natürlich wird man es dir nicht übel nehmen, wenn du dennoch Messer, Gabel und Löffel benutzen. Nach jeder Mahlzeit gibt es Pfefferminztee (mit schwarzem oder grünem Tee gemischt), der in kleinen Gläsern serviert wird.

Getrunken wird, wo es möglich ist, marokkanischen Wein oder Bier. Bei alkoholfreien Hotels greifen wir auf die mitgeführten Vorräte zurück.

Klima

Vom Norden bis etwa zum Anti-Atlas hat Marokko ein gemäßigtes Mittelmeerklima mit warmen, trockenen Sommern und milden Wintern. Niederschläge fallen hier hauptsächlich in den Wintermonaten. Die Atlas-Ketten wirken als Klimascheide und südlich davon herrscht zum Teil Steppenklima, d.h. es gibt weniger Niederschläge, dafür nehmen die Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht spürbar zu. Noch heißer und trockener wird es im Wüstenklima der Westsahara. Tagestemperaturen steigen im Sommer leicht auf über 40 Grad Celsius und immer noch auf 30 Grad im Winter. Demgegenüber stehen nächtliche Werte zwischen 20 Grad im Sommer und teilweise bis unter null Grad im Winter. Die Winter in den Bergen sind streng und im Hohen Atlas findet man selbst bis weit in den Sommer hinein schneebedeckte Gipfel. Bitte beachte, dass es in den Wintermonaten besonders nachts in Marokko empfindlich kalt werden kann. Du solltest deshalb unbedingt warme Bekleidung mitnehmen.

Geografie

Die Größenangaben Marokkos schwanken zwischen 458.700 und 712.550 km, wenn man das umstrittene Gebiet der westlichen Sahara mitrechnet. Damit ist Marokko eineinhalb bis zweimal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland. Die Vielschichtigkeit des Landes wird Sie beeindrucken und vielleicht überraschen, denn Marokko besteht mitnichten nur aus Sanddünen und karger Landschaft. Nach ergiebigen Winterregen zeigt sich die zentralmarokkanische Landschaft in saftigstem Wiesengrün. Die schneebedeckten Gipfel des Atlas-Gebirges, das sich quer durch das Land erstreckt, heben sich kontrastreich ab. 4. Der Hohe Atlas, südlich des Mittleren Atlas, ist mit über 700 km das längste und mit vier Viertausendern auch das höchste Gebirge des Landes. Besonders beeindruckend ist die Vielfalt der landschaftlichen Elemente: wüstenähnliche Hochebenen, tiefe Schluchten und malerische Flussoasen. Richtung Süden sind es Geröll- und Sandwüsten mit ihren unvergleichlichen Sanddünen

Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung zwischen Marokko und Deutschland beträgt im Winter MEZ -1 Stunde, während der marokkanischen Sommerzeit (Ende April bis Ende Juli) ebenfalls MEZ-1 Stunde; ansonsten beträgt der Zeitunterschied MEZ -2 Stunden.

Reisedokumente

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Marokko einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate bei Einreise gültig ist. Als deutsche Staatsangehörige benötigst Du für Marokko kein Visum.

Geld

Die Währungseinheit in Marokko ist der Dirham. Banknoten sind im Wert von 200, 100, 50, 25 und 20 Dh im Umlauf. 1 EUR = ca. 11 Dh. Die bekannten internationalen Kreditkarten werden meistens akzeptiert. In größeren Städten könnt ihr mit ec-Karte Geld am Automaten abheben. Bitte beachtet, dass offiziell sowohl die Ein- als auch die Ausfuhr der Landeswährung offiziell strikt untersagt ist!

Gepäck

Eine auf die Reise angepasste Checkliste bekommt ihr bei der Buchung der Tour. Wer möchte, kann gebrauchte Kleidungsstücke und Schuhe als Geschenk für Kinder oder Erwachsene mitnehmen. Dies wird immer dankbar angenommen.

Erreichbarkeit

Die internationalen Telefonlinien von und nach Marokko sind gut, aber die Möglichkeit zu telefonieren gibt es nicht überall. Am günstigsten telefoniert ihr in den Städten von einer Telefonzelle mit einer Telefonkarte, die man bei Post und Telefongesellschaften kaufen kann. Das eigene Handy kann man, abhängig von Hersteller und Ausstattung, inzwischen mithilfe einer örtlichen Sim-Karte benutzen. Auch von den Hotels aus kann man häufig (gegen teuere Gebühren) telefonieren und manchmal auch faxen, bzw. Wifi benutzen.

Foto und Video

Wenn ihr in Marokko Menschen fotografieren wollen, dann tut dies mit dem nötigen Abstand und Respekt. Der islamische Glaube verbietet es, Menschen abzubilden. Man sollte daher die Menschen (vor allem Frauen) unbedingt vorher um ihre Erlaubnis bitten. Kinder hingegen sind immer begeistert, wenn es um Fotos geht.
Das Fotografieren von Landschaft und Architektur ist problemlos möglich. Es ist allerdings verboten, militärische Objekte zu fotografieren.

Elektrizität

Das Elektrizitätsnetz ist mit 220 V Spannung ausgestattet. Zumeist werden die in Deutschland üblichen 2-poligen Stecker verwendet.

Ablauf:

  1. Tag Dienstag: Hotel la Tafilalet, die Teilnehmer kommen vom Flughafen, umziehen und wir starten der Tour, wir fahren einkaufen und tanken, danach Fahrt zum ersten Etappenort Quirgane, Hotel la Bergerie, rund 150 km
    www.labergerie-maroc.com
  2. Tag Mittwoch: Fahrt nach Taliouine, Hotel Safran, ca. 183 km über 2100m Pass
  3. Tag Donnerstag: Fahrt nach El Mahamid/Foum Zguid, Hotel Maison d`Hiba, ca. 168 km
    www.maisondhotehiba.com
  4. Tag Freitag: Fahrt nach Tamegroute, Hotel Sahara Sky, ca. 200 km
    www.hotel-sahara.com , www.saharasky.com
  5. Tag Samstag: Fahrt zum Cafe du Sud direkt am Erg Chebbi, ca. 200 km
    www.cafedusud.com
  6. Sonntag Ruhetag am Erg Chebbi, die Dünen erkunden
  7. Montag: Ruhetag am Erg Chebbi, die Dünen erkunden
  8. Tag Dienstag: Fahrt über die Hochebenen nach N`kob, Hotel Ennakhile ca. 200 km
    www.auberge-kasbah-ennakhil.com
  9. Tag Mittwoch: Fahrt in die Todra Schlucht, Hotel Les Roches, ca. 178 km
  10. Tag Donnerstag: Fahrt über Pass 3000m hoch (je nach Wetterlage) nach Boulmane weiter nach Skoura, Kasbah Ait Ben Moro, ca. 210 km
    www.aitbenmoro.com
  11. Tag Freitag: Fahrt über 2200m hohen Pass nach Marrakech, ca. 245 km, Motos waschen und verladen, Gepäck umpacken, wer will, Besuch eines Hammam. Besuch der Soucs (Markt) und Abendessen am Grande Place
  12. Tag Samstag: Abreise

Termine auf Anfrage – Bitte kontaktiert uns

Anfrage


*Hiermit erkläre ich mich einverstanden, dass meine Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit wiederrufen kann. Zudem habe ich die Datenschutzerklärung und AGB gelesen und akzeptierte diese.